Counter AGB

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

I. Angebot und Auftragsannahme

1) Unsere Angebote sind freibleibend.

2) Aufträge gelten erst dann als angenommen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind, oder eine Warenlieferung erfolgt ist.

3) Besondere Einkaufsbedingungen des Käufers, die von unseren Verkaufsbedingungen abweichen, gelten ebenfalls erst durch schriftliche Bestätigung, oder durch Warenlieferung, als angenommen.

II. Lieferung und Lieferannahme

1) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt.

2) Der Käufer ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, falls der Liefertermin um 4 Wochen überschritten wird und eine sodann vom Käufer schriftlich zu setzende Nachfrist von 2 Wochen fruchtlos verstreicht.

3) Lieferungen auf Abruf sind spätenstens 12 Monate nach Auftragsbestätigung zur Abnahme fällig.

4) Der Verkäufer hat die Möglichkeit, aufgrund inzwischen eingetretener Kostenerhöhungen den bestätigten Kaufpreis nach Ablauf von 4 Monaten seit Ausstellung der Auftragsbestätigung zu erhöhen, sofern bis dahin die Lieferung der bestätigten Ware noch nicht erfolgt ist.

III.Versand

1) Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Käufers. Dies gilt auch bei frachtfreier Lieferung.

2) Versandart und Versandweg werden vom Verkäufer gewählt.

3) Besondere Versandwünsche des Käufers werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Dadurch bedingte Mehrkosten gehn zu Lasten des Käufers.

IV.Eigentumsvorbehalt

1) Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur völligen Bezahlung aller unserer Ansprüche aus der gegenwärtigen und künftigen Geschäftsverbindung mit Käufer vor. Die gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.

2) Unser Eigentum erstreckt sich auf die durch Verarbeitung der Vorbehaltsware entstehenden neuen Erzeugnisse. Bei einer Verarbeitung , Verbindung oder Vermischung mit uns nicht gehörenden Sachen erwerben wir Miteigentum im Verhältnis des Rechnungswertes unserer Waren im Zeitpunkt der Verarbeitung, Veerbindung oder Vermischung.

3) Alle Forderungen aus der Veräußerung der Vorbehaltsware tritt der Käufer einschließlich Wechseln und Schecks zur Sicherung der jeweiligen Ansprüche nach Abs. 1 schon jetzt an den Verkäufer ab. Bei Veräußerung von Waren, an denen der Verkäufer Miteigentum hat, beschränkt sich die Abtretung auf den Forderungsanteil, der seinem Miteigentum entspricht. Bei Verarbeitung im Rahmen eines Werkvertrages wird die Werklohnforderung in Höhe des anteiligen Betrages seiner Rechnung für die mitverarbeitete Vorbehaltsware schon jetzt an den Verkäufer abgetreten. Solange der Käufer bereit und in der Lage ist, seien Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer ordnungsgemäß nachzukommen, darf er über die im Eigentum bzw. Miteigentum des Verkäufers stehende Ware im ordenlichen Geschäftvorgang verfügen und die an ihn abgetreten Forderungen selbst einziehen. Sicherungsübereignungen, Verpfändungen und Forderungsabtretungen, auch im Wege des Forderungsverkaufs , darf der Käufer nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Verkäufers vornehmen.

4) Der Käufer ist bei Zahlungsverzug, drohender Zahlungseinstellung oder bei begründeten Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit des Käufers berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen. Der Käufer ist zur Herausgabe vepflichtet.

5) Übersteigt der Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10%, so wird der Verkäufer auf Verlangen des Käufers insoweit Sicherheiten nach seiner Wahl freigeben.

V. Gewährleistung und Haftung

1) Unsere Leistung gilt als vertragsgemäß erbracht, wenn sie den von uns oder dem Hersteller bekanntgegebenen Spezifikationen entspricht und sich im Rahmen der verkehrsüblichen Toleranzen hält.

2) Der Käufer hat die Ware nach Empfang zu prüfen und Mängelrügen bei offensichtlichen und erkennbaren Mängeln innerhalb einer Ausschlussfrist von 14 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich bei uns zu erheben. Bei der Lieferabnahme äußerlich nicht erkennbare Mängel hat der Käufer sofort nach Entdecken - spätestens jedoch 6 Monate nach Empfang der Ware - unter Angabe der Chargen- oder Stücknummer schriftlich anzuzeigen. Wir übernehmen eine Gewährleistung für fehlerhafte Ware unter Ausschluss weitergehender Ansprüche in folgendem Umfang.

a) Wir liefern eine fehlerfreie Ware gegen Herausgabe der fehlerhaften Ware.

b) Falls eine Ersatzlieferung aus irgendwelchen Gründen unmöglich oder unzweckmäßig ist, kann der Käufer eine Minderung des Kaufpreises verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

3) Fehlt unserer Ware eine zugesicherte Eigenschaft, haften wir über den vorstehend festgelegten Umfang hinaus im Rahmen des für uns erkennbaren gewordenen Zwecks der Zusicherung auf Schadenersatz. Unsere Haftung besteht in dem Umfang, in dem wir nach dem gewöhlichen Lauf der Dinge, mit dem Eintritt eines derartigen Schadens rechnen konnten.

item1
m1

HE-Faserverbund -werkstoffe

Horst Ebert Aschaffenburgerstrasse 73 63773 Goldbach Tel.: 01719947090

Email